literatur

Wo wir waren

 

Norbert Zähringer
Rowohlt I 512 S. I 25,- EUR

Was für eine Familiengeschichte – angelehnt an den 21. Juli 1969, den Tag der Mondlandung als großen Schritt für die Menschheit!

Diesen Schritt geht auch Hardy mit seiner Flucht aus einem düster geführten Kinderheim. Er soll im Laufe der Jahre noch viele Schritte gehen und mit einem Startup in den USA ungeahnt reich werden – eine Geschichte vom Aufstieg!

Zähringer erzählt mithilfe seiner Ich-Erzählerin Martha, der Mutter des Jungen, dabei nicht chronologisch, er springt vielmehr im Jahrhundert hin und her, traurige Familiengeschichte, beklemmende Fluchtgeschichte und dramatische Kriegsbeschreibung treffen auf eine irgendwie mitreißende Startup-Euphorie und die Begeisterung für einen Traum. Alles in angemessen einfacher Sprache aber mit unglaublicher Gestaltungskunst erzählt – ein fesselnder Einblick in eine lebendige Epoche, die auch deren Schattenseiten nicht auslässt. Helge Daugs

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

Destination Dallas

Lou BerneyHarperCollins I 336 S. I 14,99 EUR November 1963: Amerika befindet sich in Schockstarre. Präsident …... mehr

Große Freiheit

Rocko Schamoni Hanser Verlag I 288 S. I 20,- EUR Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im …... mehr

Lesereise Venedig

Susanne SchaberPicus I 132 S. I 15,- EUR Eine Stadt sticht in See! Die Faszination von Venedig ist …... mehr