literatur

Morgengrauen

 

Philippe Dijan
Diogenes I 240 S. I 24,- EUR

Joan kümmert sich um ihren Bruder Marlon, seit ihrer beider Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Der junge Mann kann nicht alleine leben, zu sehr treibt ihn die Angst um – vor der Dunkelheit, vor dem Bösen. Joan verdient sich ihr Geld in einem zweifelhaften Etablissement und ist eigentlich absolut kein Familienmensch, doch liebt sie ihren Bruder über alles. Als Marlon unter wiederholten Panikattacken leidet, muss sie einsehen, dass es ihre Kräfte übersteigt, allein für ihren Bruder verantwortlich zu sein. Sie bittet ihre sechzigjährige Freundin Ann-Margaret um Hilfe. Doch tritt sie damit eine weitere Katastrophe los.

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

American Spy

Lauren WilkinsonTropen I 352 S. I 16,- EUR 1986: Der Kalte Krieg ist noch nicht vorbei. Marie Mitchell …... mehr

Atemlos

Stefan SlupetzkyPicus I 160 S. I 20,- EUR Satire ist oft näher an der Realität, als man meint: Kein Wunder …... mehr

Das fehlende Glied in der Kette

Agatha ChristieAtlantik I 224 S. I 20,- EUR Wer hat die wohlhabende Mrs Emily Inglethorp auf ihrem Landgut …... mehr

Morduntersuchungskommission: Der Fall Melchior Nikoleit

Max AnnasRowohlt I 334 S. I 20,- EUR Jena, 1985. Ein junger Mann ist ermordet worden. Ein Punker, so nennen …... mehr

Schwarzer August

Gil RibeiroKiepenheuer & Witsch I 394 S. I 16,- EUR Ganz Fuseta freut sich: Leander Lost, der so …... mehr