Musik

Alexa Rodrian „One Hour To Midnight“

(Yellowbird/Enja/Edel)

„Immer wieder überrascht sie mich mit ihrer Leidenschaft, Energie und ihrer so unverwechselbaren Stimme. Ich würde sie als neuzeitliche Troubatrice bezeichnen – man glaubt ihr jeden Ton, jede Regung und jedes Wort“, urteilt Konstatin Wecker über die Berliner Arrangeurin & Sängerin Alexa Rodrian.

Auf ihrem aktuellen Duo-Album präsentiert sie 13 Songwriter-Jazz-Stücke. Darunter acht Eigenkompositionen, eine Kollaboration mit ihrem Partner Jens Fischer Rodrian & vier überraschende Interpretationen, die sich alle spielerisch gekonnt zwischen verschiedenen Stilen & Stimmungen bewegen. Singend – mit warmer wandlungsfähiger Stimme – aber auch sprechend und spontan improvisierend interagiert die in New York ausgebildete Künstlerin mit ihren Partner*Innen. Aufgenommen in der Kirche „Zum Guten Hirten“ in Berlin-Friedenau, wohnt den Stücken eine intime, spirituelle, nahezu mystische Atmosphäre inne.

Rodrian setzt mit diesem Album in Coronazeiten ein Zeichen für mehr Empathie & Miteinander, gegen Ausgrenzung & Hass. Eine Platte aus einer starken femininen Position, die Männer ausdrücklich willkommen heißt. 20% der Einnahmen an die entwicklungspolitische Non-Profit-Wasserinitiative Viva con Agua des St. Pauli e.V. Alexa Rodrian wird am 16.9. um 20 h im Tonfink auftreten. Joachym Ettel

www.alexarodrian.de

Kommentare (0) | Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Golf „Rave On EP“

(Staatsakt/Zebralution) Ihre Lieder handeln über Liebe zwischen Wolfsburg und Paderborn, … ... mehr...

Gus Dapperton „Orca“

(AWAL Recordings) Vielleicht hat jeder Gus Dappertons Stimme schon gehört. Von BENEEs … ... mehr...

 
nach oben

Pageflip

Dies ist das Cover der aktuellen ultimo-Ausgabe

und noch mehr...

Keine weiteren Einträge vorhanden.

Nur in der Printausgabe

The Heart Of It: "Raus aus dem Sommerloch"

Werbung