Travejazz Festival


Musik

Hanne Hukkelberg „Birthmark“

(Hukkelberg Music / Roughtrade)

Die 40jährige Norwegerin veröffentlicht mit „Birthmark“ ihr sechstes Album und rückt auf diesem das Klavier ihrer verstorbenen Großmutter in den Mittelpunkt. „Die Tatsache, dass ich Birthmark komplett auf diesem Klavier geschrieben habe, macht das Album zu einer sehr persönlichen Angelegenheit für mich“. Vor 15 Jahren trat sie mit ihrer Debüt-EP „Cast Anchor“ erstmals international in Erscheinung, heimste mit ihrem Album „Rykestrasse 68“ im Jahr 2007 zahlreiche Lobpreisungen ein und wurde so zu einer der bekanntesten norwegischen Künstlerinnen. Trotz ihres, für die Popcharts sperrigen Stils führten die musikalischen Fähigkeiten der Multiinstrumentalistin zu Zusammenarbeiten z.B. mit ihrem norwegischen Kollegen Todd Terje oder auch dem Superstar Brian Ferry.

Selbst bleibt sie ihrem minimalistischen Stil treu, experimentiert weiterhin neben ihrem gewaltigen Stimmvolumen mit ungewöhnlichen Klängen und Geräuschen, die ihr auf ihrem Lebensweg begegnen. Auf ihrer aktuellen Single „Crazy“ ertönt das Geräusch der Mikrowelle ihres Backstagebereichs auf Tour. Dieses bringe ihr schöne Erinnerungen, habe sie dieses Stück dennoch in einem traurigen Moment geschrieben. „Birthmark“ bliebt in seiner Gesamtheit ernster, schwermütig und nachdenklich, musikalisch wieder wunderbar umgesetzt. Am 10. Oktober kann man sich dieses Musikkunstwerk in Hamburg im Turmzimmer live anschauen. ave

www.hannehukkelberg.com

Kommentare (0) | Jemandem diesen Eintrag empfehlen




The Vike „A Box Called Life“

(Feiyr) Ein knackiges, leidenschaftliches Rockalbum, irgendwo zwischen Placebo und Linkin … ... mehr...

 
nach oben

Pageflip

Dies ist das Cover der aktuellen ultimo-Ausgabe

und noch mehr...

Keine weiteren Einträge vorhanden.

Nur in der Printausgabe

The Heart Of It: "Camperleben"

Werbung