Filmtipps

Jörg's Filmtipps im März 2020

Wenn man nach Gemeinsamkeiten bei den drei Filmen dieser Ausgabe sucht, so ist die offensichtlichste die Laufzeit von jeweils ca. 2 1/2 Stunden. Darüber hinaus ist es der unbedingte Wille, alle Möglichkeiten, die Film bietet, auch zu nutzen. Uns erwartet ein Feuerwerk aus Bildern, Toneffekten und außergewöhnlichen Stilmitteln.

BurningDen stärksten Eindruck hat bei mir Burning (exkl. Amazon Prime) von Lee Chang Dong hinterlassen. Basierend auf einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami, erwartet den Zuschauer in diesem Meisterwerk eine Mischung aus Liebesgeschichte, Krimi und Gesellschaftskritik. Vieles bleibt in der Schwebe, doch die Szene, in der sich eine junge Frau zu den Trompetenklängen von Miles Davis bewegt, „brennt“ sich auf immer ein.

WavesWaves (ab 19.3. im Kino) von Trey Edward Shults ist eine vielschichtig erzählte Familiengeschichte. Nichts neues könnte man meinen – von wegen! Der Film fühlt sich an, als ob Terrence Malick zusammen mit den Safdie-Brüdern ein Jugenddrama für die Insta/YTube/Snapchat-Generation drehen sollte. „Tochter“ Taylor Russell spielt zum Niederknien und es ist absolut unverständlich, warum sie nicht unter den Oscar-Nominierten war.

MidsommarAri Aster („Heredity“) schuf für Midsommar (DVD & VOD) eine eigene Welt – die einer sektenartigen Landkommune in Schweden, die zusammen mit Gästen aus England und den USA die Sommersonnenwende feiert. Nach einigen merkwürdigen Ereignissen wird es für die Besucher höchst unangenehm und wir sehen einen „Grusler“, der wirkt, als hätte man die Handlung von „Shining“ in einen herrlichen Sommertag verlegt.

Jörg Schmidt (Imker und Filmkenner)

Kommentare (0) | Jemandem diesen Eintrag empfehlen




 
nach oben

Pageflip

Dies ist das Cover der aktuellen ultimo-Ausgabe

und noch mehr...

Keine weiteren Einträge vorhanden.

Werbung