live

ultimo präsentiert: "Johannes Oerding" supp. "Jeden Tag Silvester"
14.09, 20:00 h, MuK

 

Das ultimo präsentiert das Konzert von Johannes Oerding am 14.9. um 20 h in der MuK (support „Jeden Tag Silvester“). Wir hatten die Gelegenheit, etwas mit ihm zu plaudern und wollen euch natürlich seine Antworten auf unsere Fragen nicht vorenthalten.

Wenn man sich Ihren aktuellen Tourplan ansieht, sind Sie den ganzen Sommer unterwegs.
Johannes Oerding: Wir haben uns den Sommer extrem vollgeknallt mit schönen Konzerten, Festivals und Open-Airs und ganz bewusst tolle Locations ausgesucht, wo wir schon immer mal spielen wollten.

Und das, nachdem sie ja schon im vergangenen Herbst viel unterwegs waren. Bleibt da von den einzelnen Auftritten eigentlich irgendwas im Gedächtnis?
Erstaunlicherweise kann ich mich wirklich an fast jedes Konzert erinnern. Irgendwie hat ja jeder Ort etwas Besonderes, was sich so einprägt. An vielen Stationen waren wir auch schon mal und dann ist es toll, dahin zurückzukehren. Die Tatsache, dass wir so viel spielen, ist eigentlich der normale Zyklus. Man bringt ein Album raus, dann geht man auf eine kleine Promo-Tour. Dann macht man eine Club- oder Hallentour. Das schöne ist dann das Jahr darauf, wenn man sich im Sommer so ein bisschen die große Belohnung abholt durch die Open Airs. Dann ist eigentlich alles schon eingespielt, man fährt einfach los und genießt nur noch das Konzert.

Gibt es noch Halle oder Orte – egal wo auf der Welt – wo sie immer schon mal spielen wollten?
Ich konnte mir schon mit einem Auftritt in der Barclay Card Arena in Hamburg einen Traum erfüllen. Es war mir ein großes Bedürfnis in der Halle zu spielen, weil ich dort schon zig Konzerte von meinen eigenen Helden gesehen habe. Es gibt aber in jedem Land was, sei es die Royal Albert Hall in London oder so, da würde man sich als Künstler freuen, auch mal auftreten zu können.

So wie Michael Mittermeier, der heimlich in kleinen New Yorker Clubs als Standup-Comedian auftritt?
Das ist bei mir, ehrlich gesagt, immer spontan entstanden, wenn ich alle zwei Jahre doch mal einen größeren Urlaub mache und ein, zwei Monate um die Welt tingele. Dann sitzt man mal entspannt in Australien am Strand und gibt dort ein kleines Konzert. Oder in Thailand. Ungeplant allerdings. Aber das sind so Highlights, die bleiben hängen und da kann man ganz viel von mitnehmen.

Ist man als Musiker eigentlich noch aufgeregt vor einem Auftritt oder ist das Routine?
Nee, ich bin immer aufgeregt. Es kommt mittlerweile ein bisschen später als früher. Also eine halbe Stunde vorher, wenn ich in den Konzentrationsmodus gehe, dann merk ich: okay. Alles klar, läuft es? Oh, man kann das Publikum schon hören und sehen. Das ist immer spannend. Gerade wenn es Festivals oder Open Airs sind, wo wir immer schon mal spielen wollten. Zum Beispiel waren wir letztens in Wien auf dem „Donauinselfest“. Dass ist das größte Open Air in Österreich. Das ist noch mal eine andere Anspannung, als hier in unseren Heimspielgefilden. M.G.

VERLOSUNG

Wer Lust auf einen kostenlosen Abend mit Johannes Oerding in der MuK hat (und noch jemanden mitnehmen möchte) – ultimo verlost 3 x 2 Karten für den 14. September. Unter allen E-Mails mit dem Stichwort „Johannes“, die bis zum 09.09., 09:09 h, auf info@ultimo-luebeck.de eingehen!

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

"Der Muttersohn"

26.09, 20:00 h, Theater Geisler

Beate ist seit kurzem glücklich mit Martin verheiratet. Eigentlich ist er ihr „Mann fürs Leben“, wäre der …... mehr

"Camel Driver", "Minus Mountain" & "Gnome"

28.09, 21:00 h, Treibsand

Knietief im Wüstensand stehen die drei Jungs von Camel Driver. Mit viel Dynamik präsentiert das aus Kiel …... mehr