live

"Monsieur Pompadour"
12.09, 20:00 h, Tonfink

 

Im Sommer 2014 verschlug es den französischen Bohéme Monsieur Pompadour nach Berlin. Zu dem illustren Kreis seiner rauschenden Feste gehörten ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose. Sie gründeten eine Band und überzeugen seither mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie.
Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli. Zum Einstand verlieh ihnen Monsieur Pompadour die Ehre seines wohl klingenden Namens und verschwand dann als blinder Passagier auf einem Luxusdampfer.
www.monsieurpompadour.de

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

"Rainer Schnelle Quartett" – Tribute to the Beatles

21.01, 20:00 h, CVJM

Pianist Rainer Schnelle stellt sein neues Jazz-Quartett vor: Stefan Kuchel (Saxophon), Martin Thissen (Drums), …... mehr

"Sven Selle Trio"

24.01, 20:00 h, CVJM

In der Besetzung Sven Selle (Piano), Thilo Plümer (Kontrabass) und Matt Zentrich (Drums) lotet das Trio neue …... mehr

"Lehmanns Brothers"

24.01, 20:30 h, Treibsand

Die Lehmanns Brothers nehmen ihr Publikum auf eine sinnlich-treibende Reise durch die Nacht. Ihr Groove steckt …... mehr

"The Doors in Concert"

24.01, 21:00 h, Werkhof

The Doors gelten als eine der einflussreichsten Bands der 1960er-Jahre deren Frontmann James Douglas „Jim“ …... mehr

"Jan Plewka singt Ton Steine Scherben & Rio Reiser (2)"

25.01, 19:30 h, TL, Großes Haus

Jan Plewka & Die Schwarz-Rote Heilsarmee singen und spielen Ton Steine Scherben und Rio Reiser in ihrem neuern …... mehr

"Max Raabe & Palast Orchester"

25.01, 20:00 h, MuK

„Heute ist ein guter Tag, um glücklich zu sein“ ist inzwischen ein geflügeltes Wort geworden. Max Raabe …... mehr