kino

"Livalleen"
24.03, 20:30 h, Kino Koki

 

Rostock 1957. Die Eltern vom Schriftsteller Peter Wawerzinek und seiner Schwester Beate flüchten nach Westdeutschland, lassen beide Kinder allein zurück. Dort erklären die Eltern ihre Kinder für tot. Peter kommt in die Obhut zweier Kinderheime, mit 11 Jahren wird er adoptiert. Seine Schwester Beate wird als nichtentwicklungsfähig eingeschätzt, in eine Psychiatrie weggesteckt. 15 Jahre vergehen, ehe Bruder und Schwester wieder zusammenkommen. Eine späte Suche nach der Mutter, der Kindheit beginnt. Lievalleen erzählt mit starken Bildern, höchst ungewöhnlichen filmischen Einfällen, mit Poesie und großer Wucht, eine Geschichte über die Suche nach einer verlorenen Schwester, nach Familie, nach Geborgenheit... selten wurde die Melodie von Sehnsucht, Verlorenheit und Einsamkeit so grandios angestimmt. (In Anwesenheit des Regisseurs Steffen Sebastian und Schriftstellers Peter Wawerzinek und mit einem Filmgespräch im Anschluss.)

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

Keine weiteren Einträge vorhanden.