theater

"Hänsel und Gretel"
08.12, 18:00 h, TL, Großes Haus

 

Für Generationen von Kindern war und ist Humperdincks „Hänsel und Gretel“ das erste, unvergessliche Opernerlebnis. Die Geschichte der beiden Besenbinderkinder, die – von der Mutter aus dem Haus gejagt – angstvoll durch den Wald irren, bis sie zu einem verlockenden Hexenhaus kommen, um dort erst recht in Gefahr zu geraten, hat die Schwester des Komponisten, Adelheid Wette, frei nach Grimms Märchen in Verse gebracht. Humperdinck, als Komponist stilistisch Wagner nahestehend, erfand für die Märchenbilder berückende Musik.
Die Lübecker Inszenierung basiert auf historischen Bühnenbildvorlagen aus der Entstehungszeit der Oper, die der Bühnenbildner Thomas Döll in Theaterarchiven ausfindig und für die heutige Bühne umsetzbar gemacht hat, und entführt in eine längst vergangene, doch heute noch reizvolle Theaterwelt. (Weitere Termine: 22. & 30.12., Foto © Oliver Fantitsch)

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

Figurentheater im Dezember 2018

Der Schimmelreiter Für die ganze Familie gibt es am Nachmittag die Aufführungen „Troll-Weihnacht“ und „Der …... mehr

Wassertheater im Dezember 2018

Meerchen, Waterstories & H2Upps Meerchen heißt die neue Reihe Lübecker Wasser Marionetten Theater (ohne …... mehr

"Piaf"

19.12, 20:00 h, Theaterschiff

Wer kennt sie nicht, die großen Chansons des „Spatzen von Paris“? „La vie en rose“, „Milord“, „Padam-Padam“ …... mehr

"Schwanensee in Stützstrümpfen"

20.12, 20:00 h, Theaterschiff

Der Tante-Emma-Laden in Grotenbüll macht dicht. Im Nachbarort hat ein großes Einkaufscenter eröffnet. Da kann …... mehr

"Der Muttersohn"

21.12, 20:00 h, Theater Geisler

Beate ist seit kurzem glücklich mit Martin verheiratet. Eigentlich ist er ihr „Mann fürs Leben“, wäre der …... mehr

"Die Studentin und Monsieur Henri"

21.12, 20:00 h, Theater Partout

Und wieder ist dem Partout ein toller Unterhaltungs-Coup mit Tiefgang geglückt! In der Inszenierung (Uli …... mehr