theater

"Game of Crowns 1"
14.09, 20:00 h, TL, Kammerspiele

 

Kann es einen guten Alleinherrscher geben? Was passiert, wenn ein Potentat an der Spitze eines Staates steht und die Autorität für persönliche Zwecke einsetzt? Warum folgt das Volk einem Despoten, der ihm und dem Land schadet? Warum sind Lügen und Halbwahrheiten so verführerisch? Gibt es eine Chance, den Tyrannen aufzuhalten?
In seinen Königsdramen – Richard II., Heinrich IV. (Teil 1 + 2) und Heinrich V. – beschreibt William Shakespeare eine Geschichte der Macht – vulgär, grausam, poetisch. Habgier, Korruption, politische Intrigen, Totalitarismus, Selbstzerstörung und Populismus. Shakespeares Themen erweisen sich gerade in unserer heutigen Zeit der politischen wie gesellschaftlichen Turbulenzen, der aufkommenden Sehnsucht nach starken Führern und einfachen Lösungen als brisanter denn je. (Kostprobe: 2.9., 18.30 h. Weitere Termine: 14.9. & 13.10.)

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

"Der Rattenfänger von Hameln" (ab 5 J.)

21.09, 16:00 h, Theater am Tremser Teich

Die kleine Spielstätte in der Warthestraße 1a zeigt auch in der nächsten Spielzeit wieder schöne, spannende …... mehr

"Heartbreak Hotel" (auch 20 h)

21.09, 17:00 h, Theaterschiff

Das kleine Off-Theater „Theater am Rand“ hat es wirklich nicht leicht: Erst springt der Hauptdarsteller für …... mehr

"Die Niere"

21.09, 20:00 h, Theater Partout

Arnold steht vor dem größten Triumph seiner Karriere: Der Stararchitekt soll im Herzen von Paris den „Diamond …... mehr

"Götterdämmerung"

21.09, 20:00 h, Theater Combinale

ultimo hatte die Gelegenheit, während der Proben zu dem neuen Stück ein paar Fragen an Mignon Remé (Regie) und …... mehr

"Heartbreak Hotel"

22.09, 15:00 h, Theaterschiff

Das kleine Off-Theater „Theater am Rand“ hat es wirklich nicht leicht: Erst springt der Hauptdarsteller für …... mehr