Atlantic Grand Hotel


theater

"Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu"
17.01, 20:00 h, TL, Kammerspiele

 

„Die Tonight, Live Forever oder Das Prinzip Nosferatu“ entstand aus einer Kooperation des Theater Lübeck mit dem freien Theater backsteinhaus produktion und dem Theater Rampe (beide aus Stuttgart). Die Inszenierung wird von der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Basierend auf dem Stummfilm von Murnau „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ aus dem Jahre 1922 beschließt das Team, so heißt es im Projektantrag an die Kulturstiftung „mit einem gemischten Ensemble aus Tänzer*innen und Schauspieler*innen die Vampire der Gegenwart kulturpolitisch und körperpolitisch zu untersuchen.“
Damit ist viel gesagt über das ambitionierte, intellektuelle Vorhaben der Künstler*innen. Vielfältige gesellschaftspolitische Themen wie Kapitalismus, Entfremdung, Macht der sozialen Netzwerke, Optimierungswahn, Orientierungslosigkeit prasseln in Monologkaskaden auf das Publikum herab. Es bleibt kaum Zeit, sie wirken zu lassen.
Drei Hauptfiguren mit unterschiedlichen inneren Kämpfen (triebgesteuerter Homosexueller; suchende, kranke Organspenderin; rastlose, nach Perfektion strebende Frau) werden von Tänzern und Tänzerinnen umrahmt, die den Text ausdrucksstark und fesselnd in modernen Tanz verwandeln. Insbesondere Rachel Behringer ist als Darstellerin ein Lichtblick in ihrer beeindruckenden Art ihre Monologe vorzutragen. Gegen Ende der Inszenierung steigern sich die gesellschaftlichen Anklagen mit deterministischer Tendenz („Raubtiere sind wir. Wir sind zur Gleichgültigkeit bestimmt“). Das Premierenpublikum wohnte einem expressiven, anspruchsvollen Theatererlebnis bei. (Weitere Termine: 17. & 20.1.)

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

Figurentheater im März 2019

Im Weißen Rößl Bis Ostern gastiert das Figurentheater Lübeck noch im Jungen Studio (TL). Und zeigt an den …... mehr

Kindertheater des Monats: "Simon und Nuna" (ab 4 J.)

28.03, 10:00 h, Röhre

Nanu, wer ist denn das? So ein seltsames Tier, wie da vor ihm im Sand, hat Simon noch nie gesehen. Doch das …... mehr

"Landeier – Bauern suchen Frauen" (auch 20 h)

29.03, 17:00 h, Theaterschiff

Fast so wie Adsche und Brakelmann aus „Büttenwarder“ führen die Helden dieser Komödie in tiefer und …... mehr

"A Quiet Place"

29.03, 19:30 h, TL, Großes Haus

An Dinahs Sarg versammeln sich Familienangehörige und Bekannte. Die Mutter einer amerikanischen …... mehr

"Cornflakes"

29.03, 20:00 h, Theater Combinale

Ganz allein macht sich Sigrid Dettlof auf die Reise. Vor den staunenden Augen des Publikums wird sie sich …... mehr

"Trennung frei Haus"

29.03, 20:00 h, Theater Partout

Paartrennungen sind immer schwierig, manch einer wünschte sich eine App, die das für einen übernimmt, oder …... mehr