theater

"Die Niere"
08.11, 20:00 h, Theater Partout

 

Arnold steht vor dem größten Triumph seiner Karriere: Der Stararchitekt soll im Herzen von Paris den „Diamond Tower“ bauen. Da kommt es total ungelegen, dass bei der alljährlichen Vorsorgeuntersuchung bei seiner Frau Kathrin eine Niereninsuffizienz diagnostiziert wird. Nun gilt es, eine Spenderniere zu finden – und Arnold besitzt zum Glück dieselbe Blutgruppe. Leider hat der nicht nur keine Zeit dafür, sondern auch Panik vor einer Organspende. (Foto © Lutz Roeßler)
Aber erst einmal steht die heutige Feier an, gemeinsam mit dem befreundeten Paar Schenk, um auf den „Diamond Tower“ anzustoßen. Götz Schenk erklärt sich sofort bereit, Kathrin eine Niere spenden. Doch da will auch seine Frau Diana noch ein Wörtchen mitreden, als Apothekerin kennt sie schließlich die Risiken und Nebenwirkungen, die solch eine Nierenspende mit sich bringen kann. Und aus dem geplanten Festessen wird langsam aber unaufhaltsam eine Baustelle für zwei Ehen…(Weitere Termine: jew. Fr. & Sa. bis 23.11. – zum letzten Mal)

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

"Triebe, Tratsch und Trockenhaube"

15.12, 15:00 h, Theaterschiff

Nach einer rauschenden Partynacht erwachen der schwule Friseur Pierre, seine beste Freundin und Kollegin …... mehr

"Hans und Greta" (ab 6 J.)

15.12, 16:00 h, TL, Junges Studio

Wenn Hans und Greta singen und tanzen, dann wollen sie natürlich, dass die Kinder im Publikum mitmachen, damit …... mehr

"Die Herde"

15.12, 18:00 h, Theater Combinale

Bewacht von dem Hund Franz steht die Herde Tag ein, Tag aus auf der Weide und tut nichts anderes als zu …... mehr

"Tratsch im Treppenhaus"

15.12, 18:00 h, Theater Geisler

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, heißt es bei Schiller. …... mehr

"Hans und Greta" (ab 6 J., auch 11 h)

16.12, 09:00 h, TL, Junges Studio

Wenn Hans und Greta singen und tanzen, dann wollen sie natürlich, dass die Kinder im Publikum mitmachen, damit …... mehr