live

Das treibsAND in Zeiten der Corona-Pandemie

 

Vom LockDown zum Solistream & zur kreativen Umgestaltung des Clubs

Seit dem Umzug der Alternative von der Hüxstraße auf die Wallhalbinsel 1984 ist der Musikclub treibsAND eine Konstante in der Lübecker Kulturszene. Ehrenamtlich sowie basisdemokratisch gestaltet & ein Garant für (sub)kulturelle Vielfalt & Entfaltungsmöglichkeit. Mehr als 2000 Veranstaltungen mit ca. 300.000 Besuchern wurden seither durchgeführt. Hinzu kommt das maßgeblich vom Kollektiv mitgestaltete Maifest, welches sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem der beliebtesten alternativen Festivals entwickelt hat. Kultur organisiert „von Menschen für die Menschen“ lautet das Credo. Mit einer entsprechend moderaten Preispolitik für Eintritt & Getränke. Jeder Mensch, auch mit geringem Einkommen soll die Möglichkeit haben, das treibsAND zu besuchen.

Der LockDown ab Mitte März bedeutete das Ende jeglicher Live-Kultur & belastete unser Team sehr. Ein Organismus, runtergefahren. Auch die Aussicht, mit den aktuellen Abstandsregeln mit nur ca. 40 Besucher*innen öffnen zu können, betrübt uns sehr & wirft zudem wirtschaftliche Fragen auf. Existentielle Fragen, mit denen sich ebenso unsere Partner*innen wie Bands, Agenturen, DIYer oder zuliefernde Kleinbetriebe auseinandersetzen müssen. Genau an dieser Stelle setzte unser Solistream vom 8. Mai an, um die politische Dimension dieser Problematik sichtbar zu machen & Hilfe zu leisten für lokale kulturelle Orte wie jenen in der Clemensstraße sowie für NGO’s wie VVN-BdA, Seawatch, Cadus oder Kids Kenia. Es ist möglich auch in diesen Zeiten etwas zu bewegen.

Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs ist für den Herbst angepeilt. Bis dahin will unsere 40-köpfige Crew die Zeit für die Durchführung lang aufgeschobener Sanierungs- & Umbauarbeiten nutzen. So soll u.a. eine angemessene Dämmung & ggfs. eine Lüftungsanlage installiert sowie Dacharbeiten & eine Neugestaltung des Schanktresens & der AstroBar vorgenommen werden. Unterstützung bekommen wir dabei vom Berliner Künstlerprojekt PämPäm. Lasst Euch überraschen!

Joachym Ettel

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

Dreas Stuv @ home

Schwungvoll meldet sich Dreas Stuv ganz anders, nämlich digital zurück: Ab sofort online auf der Plattform …... mehr

Foodtrucks und Picknick am Strand

Jeden Samstag im Juli, 12-21 h, Strandsalon

Ein Picknick mit Foodtrucks – das findet an den Samstagen im Juli (4., 11., 18. & 25.7.) im Strandsalon …... mehr

"Bill Prichard & Frédéric Lo"

28.07, 20:00 h, Tonfink

Bill Pritchard bewegt sich mit seiner Musik in der Tradition origineller Geschichtenerzähler wie Lloyd Cole, …... mehr