kino

"Bis dann, mein Sohn"
17.11, 20:30 h, Kino Koki

 

Eine Stadt im Norden Chinas, im ausgehenden 20. Jahrhundert. Liyun und Yaojun sind ein glückliches Paar. Sie leben mit ihrem Sohn Xingxing im Wohnheim der Metallfabrik, in der sie arbeiten, Wand an Wand mit ihren Freunden Haiyan und Yingming, deren Sohn Haohao am gleichen Tag geboren ist wie Xing. Als Xing eines Tages bei einem Unfall ums Leben kommt, trennen sich ihre Wege. Yaojun und Liyun ziehen in die Provinz Fujian im Süden des Landes. Doch die Fami­lien bleiben durch die Tragödie und die Suche nach Wahrheit und Versöhnung untrennbar miteinander verbunden.
Der vielfach preisgekrönte chinesische Regisseur Wang Xiaoshuai erzählt die Geschichte zweier Familien vor dem Hintergrund der politischen und sozialen Umwälzungen in China.

 

Jemandem diesen Eintrag empfehlen




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abgeben




nach oben Zurück

und noch mehr...

 

Die Känguru-Chroniken

Filmstart: 02.07.2020

Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. …... mehr

"Ronnie Wood: Somebody Up There Likes Me"

09.07, 18:00 h, Kino Koki

Der neue Film von Mike Figgis  über Ronnie Wood, Mitglied der legendären Band The Rolling Stones, ist ein …... mehr

"Eine größere Welt" (OmU)

09.07, 20:30 h, Kino Koki

Eine größere Welt – das ist es, was Corine entdeckt, als sie in der Mongolei während eines schamanischen …... mehr