Musik

Empathy Test „Safe From Harm“

„Losing Touch“

Ja, richtig gelesen, da oben stehen zwei Albumtitel. Weil Empathy Test aus London nämlich beschlossen haben, per Crowdfunding gleich zwei Debüt-Alben auf einmal zu veröffentlichen. Und das ist ihnen sowas von geglückt, satte 661% ihres Internet-Crowdfunding-Ziels haben sie erreicht. Ohne Plattenvertrag touren sie schon seit einiger Zeit durch Europa, haben in Eigenregie eine Handvoll EPs herausgebracht und sich im Vorprogramm z. B. von De/Vision, Mesh oder VNV Nation treue Fans erspielt.

Empathy Test spielen Synthie-Pop, wie er bisher ohne Beispiel ist: Das klingt weder nach DM oder OMD, und weder nach Gay Numan noch Ultravox. Selberhören rules. Meine persönlichen Hits sind „Everything Will Work Out“ (auf der Single im Furniteur Remix sogar noch mit sexy Gitarren) und das schwebende „Burroughs & Bukowski“ (mit großartig minimalistischem Lead-Synthie ab 1:19 – einer meiner persönlichen Songs des Jahres aus 2017). Und? Besteht ihr den Empathie-Test? Manfred Upnmoor

www.empathytest.com

Kommentare (0) | Jemandem diesen Eintrag empfehlen




OH FYO! „Bravery“

(Live Talent Publishing) OH FYO! aus Lübeck besteht aus den beiden Songwritern Flix … ... mehr...

Various Artists „Oonops Drops Vol.1“

(Agogo Records) Der Hannoveraner DJ Patrick Decker alias Oonops war schwer aktiv die … ... mehr...

 
nach oben

Pageflip

Dies ist das Cover der aktuellen ultimo-Ausgabe

und noch mehr...

Keine weiteren Einträge vorhanden.

Nur in der Printausgabe

Kameruner Tagebuch, Teil 6

The Heart Of It, Folge 1

Werbung